sonnenaufgang1

Fehlversprechen

übergeordnete
Ausführugen zu
Fehlversprechen

Liberale Notizen

Staat & Demokratie

Politik

politische Moral

 

 

 

 

zu
politische Moral
gehören

Wahrhaftigkeit

Paternalismus

Überbietungs-Wettb

Populismus

Fehlversprechen

Intransparenz

Staatsverschuldung

Korruption

legitimes Verhalten

 

 

soz. Degeneration

weitergehende
Ausführungen zu
Fehlversprechen

Fälle 2002-2007

Konjunktur-Kurbeln

Sicherheit

Datenschutz

 

 

 

 

 

 

 

 

07.02.18

Großkotzigkeit, Anmaßung oder nur Schlampigkeit?

Herrschende mussten sich schon immer rechtfertigen. Der Rechtfertigungsdruck hat unter den Wettbewerbsbedingungen der Demokratie fühlbar zugenommen.

Einerseits wecken viele Politiker den Eindruck “nichts sei unmöglich”. Herrschende, Politiker seien die Helden der Menschheit, stemmen alles: von der Kurbelung der Konjunktur bis zu Sicherheit, für die einige mehr Kompetenz beanspruchen als andere.

Der Spaltpiltz grüßt.

In der Demokratie soll Wettbewerb herrschen. Das beste Programm, die besten Leute soll gewinnen.

In der Wirtschaft gibt es beispielsweise das UWG, das vom Staatskomplex beschlossene Arbeitsrecht, das Gewaltmonopol und das Primat des Staates, alles Vorkehrungen, die die Markttilnehmer der Wirtschaft veranlassen im Wettbewerb Regeln des Anstands nicht zu überschreiten. Im Fall der Herrschenden gibt es eine solche Instanz nicht. Die Herrschenden regeln “ihre” Angelegenheiten selber.

Folglich ist zu verlangen, dass sich über Parteigrenzen hinweg Regeln des Zusammenwirkens verabredet werden. Wie und was “geregelt” wird, können die Beteiligten nur selber tätig werden.

Schwieriges Problem.
 

linie-600-5

sonstiges

Verzeichnis

Glossar

Stichworte

Nutzeranleitung

Änderungsstand

Impressum

Kalauer

über den Autor

hintergrundweiss