sonnenaufgang1

Europa

übergeordnete
Ausführungen zu
Europa

Liberale Notizen

aktuell

 

 

 

 

 

 

zu
aktuell
gehören

Köln

NRW

Deutschland

Europa

Welt

 

 

 

 

 

 

 

weitergehende
Ausführungen zu
Europa

Lissabon ...

Lage 2002

Zukunft 2002

Verfassung’05

Lage 2017

 

 

 

 

 

 

WebLogs

16.02.18 / 20.03.02

Raum der Freiheit, der Vielfalt und in Frieden: Europa

Die Deutschen leben in Europa. Das ist schon lange gewusst, aber bewusst nicht gewesen. Über 20 Jahrhunderte betrachtet ist der Zustand des “geeinigten” Europa eher Regel als Ausnahme. Seit vielen Jahrhunderten bestehen Kirchen, teilweise auch Unternehmen über alle Sprachbarrieren hinweg. Obwohl die früher regierenden Fürsten Europas über alle Grenzen eng verwandt sind, hat jedoch die Herrschenden die Teilung der Region gefördert; es ließ sich so besser regieren; im übrigen waren die absoluten Herrscher weder ideell, noch organisatorisch und technologisch in der Lage “das Reich zusammenzuhalten”. Daher war es ohne Zweifel visionär, in der Mitte des vorigen Jahrhunderts mit der erneuten Errichtung europäischer politischer Institutionen zu beginnen.

Heute findet also die Wiedervereinigung von Europa statt. Diesmal erfolgt der Zusammenschluss freiwillig. Mehr Menschen als früher haben durch Reisen persönliche Eindrücke transportiert. Aber auch der externe Druck auf Gesamteuropa ist stärker als früher. Selbstverständlich bleibt unbekannt, ob die bereits fortgeschrittene Vereinigung von Europa dauerhaft halten wird. Aus heutiger Sicht jedenfalls ist Europa die Quelle von Freiheit im großen Raum. Für Liberale also ein erhaltenswerter Zustand der weiter vertieft werden sollte. Dabei erhöht die Vielfältigkeit der Kulturen und des Raumes die Attraktivität von Europa. Vereinigung in Vielfalt, eine Bereicherung. Aber Vereinigung nie mit dem Ziel, den kulturellen Einheitsbrei anzustreben. Europa ist für Liberale der ideale Kultotop: Dezentralisation, Eigenverantwortung, Eigenständigkeit, Selbstbestimmung. Liberale können das besser, weil selbst gewünschte, selbst erlebte Freiheit Sinn und Gewinn von Toleranz persönlich nachvollziehbar machen.

Der Großraum der Freiheit wurde politisch machbar, weil Abermillionen jeglichen Krieg nicht mehr wollten und wollen, worauf die Herrschenden bauen konnten. Da allerlei Phantasten in Deutschland insbesondere nach 1998 sich im Ankündigen gefielen, letztlich alles über das Knie brachen, ist der Prozess vor seiner Vollendung ins Stocken geraten. Nicht einmal die zuständigen Regierungen sehen sich im Stande, vormals getroffene Vereinbarungen einzuhalten. Das gegenseitige Vertrauen ist beschädigt, die für Europa tätigen Politiker sind - hinter durchaus kunstvoll-gekonnt ablenkenden diplomatischen Girlanden - zerstritten. Den Elchtest der Europa-Reife haben nur die wenigsten Lokal-Politiker bestanden. Nun will die Britische Regierung, weil sie diese Wahrheit nicht sagen mag unter vorgeschobenem Vorwänden die EU verlassen. Andere schweigen, weil sie am finanziellen Tropf der deutschen Regierung hängen. Bevor wichtig- wollende National-Politiker die Idee vollends ruinieren, müssen etwaige imperiale Träume den Herrschaften in Berlin und anderswo alsbald ausgetrieben werden, den Europa ist mehr als die “Europäische Union”.

Für Liberale gilt: Toleranz bedeutet aber auch Toleranz gegenüber den Kleinkarierten, den Spießern, den engstirnig Nationalen, weil außer Liberalen niemand in der Lage ist, auch diese Mitmenschen für die Mitfahrt zu gewinnen. Kleiner Patriotismus geht ohne Zweifel in Ordnung; aber zuviel “Patriotismus” zerstört Europa - insbesondere wenn politische Propaganda unverantwortlicherweise destruktiv zur Verbesserung der Wahlchancen Einzelner eingesetzt wird. Dagegen allerdings gibt es ein gute Kräuter: Geduld, Tüchtigkeit und Kompetenz. Europa ist eine Mission. Für jedermann eine Herausforderung.

Europa ist in Bewegung, leider chaotisch. Die Kommentare zum täglichen Geschehen sind über die Tabelle und den angegebenen Zeitabschnitten erreichbar; außerdem  gibt es in den Liberalen Notizen Beiträge zu Grundsätzen und wichtigen Meilensteinen der Zeitgeschichte
 

linie-600-5

sonstiges

Verzeichnis

Glossar

Stichworte

Nutzeranleitung

Änderungsstand

Impressum

Kalauer

über den  Autor