sonnenaufgang1

Projektmanagement zur Biosphähren-Pflege

übergeordnete
Ausführungen zu
Projekt-Parameter

Liberale Notizen

Themen der Zeit

Biosphäre

 

 

 

 

 

zu
Biosphäre
gehören

Projekt-Managem’t

Projekt-Parameter

Beispiel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weitergehende
Ausführungen zu
Projekt-Parameter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09.01.19

Geordnete und transparente Vorgehensweise

Bisher hat sog. Umweltpolitik nach dem Bauchgefühl ggf. nach intensiven emotional begründeten Kampagnen stattgefunden. Die Entscheidungsträger sind vielfach den modischen Trends gefolgt, ohne sich persönlich mit den einschlägigen Weichenstellungen zu kompromittieren. Entscheidend war ist die öffentliche Befindlichkeit oder Betroffenheit.

Rationales Vorgehen ist sinnvoller.

Dringlichkeit und immense Kosten, die für die Pflege der Biosphäre aufzuwenden sind, erfordert zwingend eine geordnete Vorgehensweise. Darüber hinaus sollten die politischen Entscheider ihr Handeln an Alternativen ausrichten.

Auch Vorhaben zum Schutz der Biosphäre sind vielfach zielgerichtet, einmalig, das aus einem Satz von abgestimmten, gesteuerten Tätigkeiten mit Anfangs- und Endtermin besteht und durchgeführt wird, um unter Berücksichtigung von Vorgaben bezüglich Zeit, Ressourcen (zum Beispiel Finanzierung bzw. Kosten, Produktions- und Arbeitsbedingungen, Personal und Betriebsmittel) u. Qualität ein Ziel zu erreichen. Siehe insbesondere auch magisches Dreieck in der Projektsteuerung (Zeit, Kosten, Umfang). Die Methode besteht darin, das komplexe Problem in Teilprobleme zu zerlegen und jedes einer Lösung, nämlich die Erfüllung des Projektzieles, zuzuführen, womit à la long das Gesamtproblem ebenfalls gelöst wird.

Allerdings kann es Jahrhunderte dauern, bis sich ein Gleichgewicht zwischen den Ansprüchen der Menschen und den nachhaltigen Möglichkeiten des Planeten erreicht sein wird. Erst recht ist die rationale, optimal organisierte u. optimal ausgewählte Handlungsalternative zwingend. Dem liegt die Einsicht zugrunde, dass nicht alle Vorhaben, gar in kurzer Zeit umsetzbar sind.

Erst wenn Projekte zur Pflege oder Rehabilitation der Biosphäre bzw. ihrer Teile etwa nach der nachfolgend dargestellten Tabelle beschrieben bzw. bewertet sind, gibt es eine rationale Grundlage für alternative Vorgehensweisen und die Wahl von Prioritäten der Bürgerschaft, den Parlamentariern und den zuständigen Mitgliedern von Regierungen zur Verfügung. Es versteht sich von selbst, dass für jedes Projekt die Projektleitung festzulegen ist. Auch in komplexen Projektorganisationen sind Zuständigkeit für Technik, Terminen und Kostenstets definiert.

 

Proj. 1

Proj. i

Proj. n

 

 

 

 

  Problembeschreibung

 

 

 

  Wirkung / Zielsetzung

 

 

 

  Ziel-Parameter

 

 

 

  Maßnahmen, ggf. Unterprojekte

 

 

 

  technische Lösung

 

 

 

  Investitionsbedarf, gesamt

 

 

 

  jährlicher Investitionsbedarf ab Start

 

 

 

  Termine / Meilensteine / Fertigstellung

 

 

 

  Dauer bis zur Zielerfüllung

 

 

 

  jährliche Betriebskosten

 

 

 

  jährliche Beriebskosten ab Start

 

 

 

  jährliche Kostenentlastung

 

 

 

  jährliche Kostenentlastung ab Start

 

 

 

  jährliche Netto-Kosten-Belastung

 

 

 

  jährliche Netto-Kosten-Belastung per capita

 

 

 

  jährliche Ist-Parameter nach Start

 

 

 

 

 

 

 

Die Erfahrungen aus der gewerblichen Wirtschaft lehren, dass die Einführung von Projekt Management meist mit fühlbaren “Geburtswehen” von statten gingen. Die Gründe hierfür sind u.a.:

  • Neues Scheunentor ...
  • Furcht vor bzw. Ablehnung von Transparenz weil
  • aufgrund von geregelten Zuständigkeiten wird die Verantwortung für die Überschreitung von Kosten und Termin um Vieles einfacher sichtbar. Auch die Auftraggeber kommen in das Visier: Zur Verantwortung gezogene Projektleiter etwa werden auf eindeutige Vorgaben achten. Das Gleiche trifft für die gesamte Kaskade der Delegation zu.

Für nicht professionelle Mitglieder, die sog. Basis, aller Parteien:

Was würde mit dem Antrag in einer Gliederung oder Parteitag geschehen, der kurz und bündig lautete:

        Gesetzgeber und Exekutive sind gehalten Maßnahmen des “Umweltschutzes” nach den bewährten Methoden des Multi-Projekt-Management durchführen bzw. durchführen zu lassen”?
         

linie-600-5

sonstiges

Verzeichnis

Glossar

Stichworte

Nutzeranleitung

Änderungsstand

Impressum

Kalauer

über den Autor

hintergrundweiss