sonnenaufgang1

Die moralische Achillesferse der CDU/CSU

übergeordnete
Ausführungen zu
Achillesferse

Liberale Notizen

Staat & Demokratie

Parteien

Konservative

CDU/CSU

 

 

 

zu
CDU/CSU
gehören

Programm

Parteitage

Praxis

Adenauer

Kohl

Merkel

 Achillesferse

 

 

 

 

 

weitergehende
Ausführungen zu
Achillesferse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11.08.20

Christentum für das politische Schaufenster

Eine Partei der Menschen, die den christlichen Glauben leben, zeichnete sich bereits im 19 Jahrhundert ab. Nach der Katastrophe 1914-45 und dem Erstarken der sog. kommunistischen Regime mit dezidiert feindlicher Einstellung zu Religionen wurde das Momentum sich unter dem Banner des Christentums politisch zu sammeln gestärkt.

Das Milieu praktizierender Christen entwickelte bis 1969 ausreichende soziale Kohäsion, um die entsprechende Correctness als wirkungsstarke Sittenlehre zu etablieren. Zwar bekannten sich auch danach die maßgebenden Kirchen-Führer zur CDU/CSU aber von den gebotenen Deklamationen abgesehen verflüchtete sich das christliche Sentiment zunehmend. Der Prozess ist 2020 nicht abgeschlossen.

Die moralische Achillesferse besteht darin, dass eine christliche politische Praxis nicht mehr gibt. Der CDU/CSU fehlt damit das früher hilfreiche Rückgrat, um die Auseinandersetzung mit den Sozialsten erfolgreich zu führen. Heuchelei greift um sich.
 

linie-600-5

sonstiges

Verzeichnis

Glossar

Schlagworte

Nutzeranleitung

Änderungsstand

Impressum

Kalauer

über den Autor

hintergrundweiss